F&E – neue Ideen, neue Produkte.

Neue Aufgabenstellungen sind die Basis neuer Produkte

Den Anstoß für neue Entwicklungen sind oftmals Anforderungen von Kunden, die eine spezielle Lösung suchen - hier wird die VITEC GmbH mit der eigenen Entwicklungs- und Konstruktionsabteilung aktiv. 

 

So haben wir zum Beispiel die Anregungen verschiedener Kliniken aufgenommen und Kühlkammersysteme für die Einlagerung von Blutkonserven optimiert.

Bei diesen Projekten ging es um die nachträglich Isolierung von Kühlkammern, die bereits installiert waren.

Die bauliche Ausführung und der positive energetische Effekt (Reduzierung des Energieverbrauches für die Kühlung) haben alle Kunden überzeugt. Fordern Sie dazu gern unsere Fallstudie per eMail an - Stichwort "casestudy bloodcooling" an vertrieb@vitec-gmbh.com 

Kooperation mit Universitäten, Fachhochschulen und Instituten 

Wir arbeiten mit der Technischen Universität Clausthal als auch mit der Fachhochschule Stendal zusammen. Dabei werden bspw. neue Produktentwicklungen von VITEC hinsichtlich thermischer und isloationstechnischer Eigenschaften geprüft. 

 

Prüfkammer für FRAUNHOFER 

Für eines der Fraunhofer Institute  wurde eine spezielle Prüfkammer entwickelt. In dieser Kammer kann das Institut verschiedenen Szenarien von klimatischen Bedingungen simulieren. 

 

Prepreg-Anlage für das PPF-Verfahren 

In einem Gemeinschaftsprojekt mit der TU Clausthal wurde die Produktionsanlage entwickelt, in der im PPF-Verfahren die Ummantelung aus Glasfaser verstärktem Kunststoff (GfK) um den Vakuum-Folienkern der VIP von VITEC erfolgt. 

 

Produktprüfung durch MPA Braunschweig 

Hinsichtlich der Produkteigenschaften - zum Beispiel Form- und Druckstabilität und Aufbau der VIP mit GFK-Ummantelung - ist die Materialprüfanstalt in Braunschweig eingebunden. Die Ergebnisse der Mess- und Prüflabore der MPA fließen in die Qualitätskontrolle ebenso ein, wie bei der Optimierung der Produktionsprozesse.